Über uns

Unser Verein hat sich 2008 gegründet. Er dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Unsere ausnahmslos  ehrenamtlich tätigen Mitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, die Kirchen und Gebäude im Kirchspiel Casekirchen zu restaurieren und zu erhalten und die Kulturarbeit zu fördern. Zum Kirchspiel Casekirchen gehören die Gemeinden Aue, Casekirchen, Graitschen, Köckenitzsch, Molau, Seidewitz, Sieglitz und Utenbach.

Als erstes Projekt des Fördervereins konnte die Kirche zu Casekirchen erfolgreich restauriert werden. Ursprünglich ging es zunächst um den einsturz- gefährdeten Kirchturm. Bei den Arbeiten stellte sich zudem heraus, dass auch am Kirchenschiff größere Schäden zu beheben sind. Dank zahlreicher Spenden und vielfältiger Fördermittel von der Landeskirche, der Kommune, dem Land Sachsen-Anhalt und dem Bund ist es uns gelungen, dieses Mammutprojekt 2012 erfolgreich abzuschließen.

Nach einer kurzen Atempause hat der Verein die Komplettrestaurierung der unter Denkmalschutz stehenden historisch wertvollen Gerhard-Orgel in 2014 initiiert. Auch dieses Projekt konnte – dank zahlreicher Spenden und Fördermittel – verwirklicht und am 31. Oktober 2018 mit einem Festkonzert abgeschlossen werden.

Auch wurde das seit 2018 leerstehende Pfarrhaus auf Initiative des Fördervereins wiederbelebt, indem die ehemalige Pfarrwohnung saniert wurde, sodass im Februar 2020 eine Wiedervermietung an eine junge Familie mit 2 Kindern aus der Nachbarregion gelang.

Unser Verein versteht sich mittlerweile nicht nur als „Bauverein“, sondern auch als Förderer der Kultur. Er fühlt sich verantwortlich für die Erweiterung kultureller Angebote zur aktiven Mitwirkung oder als Zuhörer/ Zuschauer von Veranstaltungen. Eine wichtige Rolle spielt der 2012 von der Vereinsvorsitzenden Thea Pecker gegründete gemischte Chor. Parallel dazu gibt es ein kleines Kinderensemble, das in Gesang, Klavier oder Gitarre von ihr ausgebildet wird und zusammen mit dem Erwachsenenchor bei Sommer- und Weihnachts- konzerten mitwirkt.

Das kulturelle Leben wird auch seit der Orgelrestaurierung durch erstklassische Orgel-konzerte erweitert. Diese Konzerte werden gern von den Dorfbewohnern und mittlerweile auch von Gästen der Nachbargemeinden angenommen. Da diese Konzerte immer mit einem kleinen Imbiss am Ende der Veranstaltung einhergehen, ist auch  die Kommunikation zwischen Zuhörern und Mitwirkenden intensiv und für ein gutes Miteinander von großer Bedeutung.

Auch das vom Verein seit 2015 jährlich zu Himmelfahrt veranstaltete Backofenfest ist ein Zeugnis des Zusammenhalts unserer Dorfbewohner. Hier engagiert sich wirklich der gesamte Ort, indem z. B. Mitglieder aus dem Dorfclub und dem Chor ehrenamtlich die Ofenfeuerung, den Verkauf und Bedienung übernehmen. Im letzten Jahr haben 28 Familien Kuchen vorbereitete und dem Förderverein gespendet, damit diese im historischen Backofen bei Peckers gebacken und für das jeweilige Projekte des Fördervereins verkauft werden können.

 

Gegenwärtig unterstützt unser Förderverein das Sanierungsvorhaben  zur Dacherneuerung der Köckenitzscher Kirche. Ziel der Kirchgemeinde und des Fördervereins ist es, die Baumaßnahme 2021 durchzuführen.

Hier finden Sie unsere Satzung.